avana LLC

Tod & Design

Independent Study

Der Tod ist in unserer Kultur aus der öffentlichen Wahrnehmung weitestgehend ausgegrenzt. Im engen Bezug zum gesellschaftlichen Umgang mit Tod und Trauer steht die Tätigkeit des Bestatters. Als Berufsgruppe in diesem tabuisierten Bereich, muss die Branche positive Gründe für ihr Handeln finden. Ausgehend von der These, dass Design als ein Handwerk Identitäten gestaltet, in denen die Gesellschaft zum Ausdruck kommt, befasste ich mich in dieser Arbeit mit der Inszenierung von Bestattungsunternehmen. Das kommunizierte Selbstbild des Bestatters steht somit im direkten Bezug zum gesellschaftlichen Umgang mit Tod und Sterben. Mittels der Untersuchung von Werbeanzeigen wird die Selbstdarstellung dieser Berufsgruppe untersucht. Was sagt das kommunizierte Rollenbild des Bestatters über die gegenwärtige Trauerkultur aus? Welche Haltungen und Tendenzen werden erkennbar?

Wissenschaftliche Arbeit | Prof. Dr. Volker Friedrich | WS 2019/20